Menu Home

Die das Feuer zurückgeben wollen

Eigentlich wollte ich mich darüber echauffieren, was Datenschutz mit Kernenergie zu tun hat, nämlich eine ganze Menge. Die Medizin will vernetzen, damit der Patient nicht gleich verreckt, sollte er einen Herzinfarkt haben. Der Datenschutz – rigide wie er ist – verhindert das. Da kann der Arzt nicht einfach sagen: „mein Patient kratzt ab, fahrt in die Idiotengasse 15, in Heiliglandstadt, nee das geht gar nicht. Der Arzt darf nicht wissen wo sein Patient abkratzt. Das ist, wäre illegal. Immer wieder höre ich das Argument (auch von meiner Ärztin):

„na Sie wollen doch auch nicht, dass Ihre Versicherung, Ihr Arbeitgeber, oder sonst wer weiß, dass sie…“

Ja, was denn eigentlich? Das ich chronische rheumatoide Arthritis habe? Na und, die ist gut therapiert momentan und ich bin voll leistungsfähig. Soll es doch jeder wissen. Vor ein paar Jahren wollte ich eine Zusatzversicherung, die ich habe (Krankheit mehr als 6 Wochen), verlängern. Da musste ich angeben, was ich alles nicht habe, aber eben nicht mit Ja ankreuzen konnte – der Wahrheit halber. Also hat die Versicherung das abgelehnt. Die gleiche debile Versicherung schickt mir jedes Jahr aber ein Schreiben, dass ich die Höhe dynamisch anpassen kann, wenn ich mein Kreuz setze und es zurückschicke. Mache ich so. Da kommen die juristisch auch nicht mehr raus. Geschenkt, dass die das abgelehnt haben. Säße ich bei denen im Statistikkeller, hätte ich auch so entschieden.

Kurz und klein, was hat das mit Kernenergie zu tun? Es geht um das Totschlagargument. Die links-grüne Mischpoke in Deutschland kippt und torpediert alles mit dem Datenschutz, was moderne Methoden und Ansätze betrifft. Alles schreit nach Industrie 4.0, aber wenn der Arbeitgeber Daten speichern will, damit er seinen Arbeitnehmern nicht versehentlich schlechtes für ihn/sie zumutet, dann ist er ein Verbrecher – Datenschutz – ätschibätschi! Loser, Du! Kommst Du vor den Kadi und was schlimmer ist: in die Zeitung.

Die Kernenergie wurde mit Totschlagargumenten – welche damals wie heute jeglicher Rationalität entbehren – gekillt. Aber beim Datenschutz, da feiert grün und rot erst richtig ab. Alles kann man damit erledigen. Was im Naturschutz die Bachwache, ist der Datenschutz im Arbeitsrecht, in Medizin und in annähernd jedem anderen Lebensbereich.

Die Krönung ist gerade eben die Möglichkeit Fahrverbote gegen Dieselfahrzeuge aussprechen zu dürfen. Das ist nicht Datenschutz, es ist die Tatsache, dass die bekloppte EU Grenzwerte ohne Sinn, Verstand und Grundlage definiert, auf die sich Verbrecher wie die deutsche Umwelthilfe stützen können. Es ist ein tolles Totschlagargument. Enteignung können wir auch.

Am Ende steht nur eines, der feste Wille der Grünen, der Schöpfung das Feuer zurückzugeben. Mann/Frau, wacht auf und legt denen das Handwerk. Die sind wie die Nazis, die kamen auch einst im Gewand des Schafes, und darunter war der böse Wolf versteckt!

Categories: 我的金瓶梅

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.