Menu Home

Von „Öliens“ und der um sich greifenden „Sprachvergenderung“

Unsere Enkelin Paula ist 21 Monate alt und groß für ihr Alter. Außerdem das sie groß ist, ist sie auch proper. Als kleines Frühchen kam Sie ins Leben, ist aber mit einem unbändigen Lebenswillen gesegnet und kämpft sich mit gesundem Appetit nach vorne. Dazu hat sie einen älteren Bruder, der – durchaus Schlitzohrig veranlagt – auch nichts anbrennen lässt. Da kann es bei aller Geschwisterliebe durchaus auch zu Tätlichkeiten kommen, wobei sich beide in nichts nachstehen. Am Freitagabend waren meine mir von unserem Multiversum anvertraute Gattin und ich mit den beiden im Park unseres beschaulichen Taunusstädtchens, gegenüber unserer Wohnung. Mehr als Versteckbaum im Park und eine paar Runden um den Pudding sind Ja derzeit – dem „Debilantenlockdown“ sei es gedankt – nicht drin. Nun war da noch ein etwas jüngeres und auch zarteres Mädchen unterwegs, welches sich unvorsichtigerweise unserem Paulchen – von mir auch manchmal durchaus liebevoll Kampfpanzer T-54 genannt – näherte. Ich sah das Unheil kommen als Paulchen die Hand hob, konnte aber nicht mehr verhindern, dass sie die Kleine kurz und elegant an der Brust anstieß, so das diese auf Ihrem windelgepolsterten Allerwertesten landete. Natürlich habe ich mit meinem Paulchen geschimpft, wie es sich gehört und wie es mir, dem Lernprozess im Alter von 21 Monaten, angemessen erschien. Was ich aber nicht mitbekam war, dass die Mutter der Kleinen kurz darauf wohl meine geliebte Frau, Mutter, Großmutter und als Leiterin einer Kita mit 96 Kindern, der Hafen aller Kinderherzen fragte, ob denn unser Paulchen nicht an irgendwelchen Kreisen teilnähme in denen sie soziale Umgangsformen lerne. Oh mein Gott, „Ölians“ (Öko-Aliens) übernehmen überall die Macht. Was das für ein Kreis sein solle, wurde selbstverständlich nicht spezifiziert, Dislozierung des Gegners ist der Grünen Sache allezeit. Als meine Geliebte und Frau mir das des Abends dann erzählte, lachte ich und meinte nur, „gut das sie mich das nicht gefragt hat, denn ich hätte geantwortet, dass unsere Paula halt ein gesundes Maß an Konfliktbewältigungspotential hat“. So merke denn:

„Sprachvergenderung“

Früher:
“Schläger”

Heute:
“Männlicher Jugendlicher mit gesteigertem Konfliktlösungspotential”

Einer geht noch, fällt mir gerade so bei Blöd-Online in den Schoß. Kartellverfahren um Ad-Blue-Tanks, BMW und Volkswagen zahlen, Daimller als Kronzeuge nicht!

Früher:
“Petze”

Heute:
“Kronzeuge”

Categories: 我的金瓶梅

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.