Menu Home

Klosterfrau Melissengeist

Eigentlich geht es in dieser Geschichte um meine geliebte Oma und darum wie blöd der Mensch – ich selbst in diesem Fall – sein kann, bzw. wie lange es dauern kann, Erkenntnis zu erlangen. Als ich ein kleiner Junge war, meine mir vom Multiversum anvertraute Gattin würde fragen: „warum warst“, […]

Haltbarkeit und Qualitätssicherung

Über das Mindesthaltbarkeitsdatum habe ich Ja schon hergezogen. Was meine Grundeinstellung dazu geprägt hat aber noch nicht. Als ich damals auf dem Sklavenschiff namens Woldemar  meinen Lehre genannten Frohndienst verrichtete, da habe ich als angehender Industriekaufmann auch einige Monate –präzise glaube ich dreimal zwei Monate – im Betrieb gearbeitet. Ich […]

Anders davor sein

Dieses Ding treibt mich eigentlich schon lange um. Und das noch im Verein mit den „anderen Umständen“. Beides kommt von meiner Mutter. Häufig sagte sie: „da musst Du ganz anders davor sein“. Logischerweise frage ich mich seit meiner Kindheit, vor was? Also vor was, soll ich davor sein? Sie meinte […]

Fisch, speziell der Hering

Dass ich eine Lehre gemacht habe, das ist schon aufgeschrieben. Was das Sklavenschiff und seinen Kapitän betrifft auch. Aber ich habe es Ja wie gesagt überlebt. Durch meine Lehre in der Heringsfabrik, habe ich lange Zeit später, als ich ernsthaft anfing Fisch zu verarbeiten, eine große Affinität zum besagten Lebensmittel […]

Digital Natives

Ich habe neulich einen Vortrag beim 17. Mittelstandstag der IHK Frankfurt gehört. Seitdem gehe ich Schwanger – so kann Mann eben doch schwanger sein – mit der Frage, rege ich mich auf, oder nicht. Ich entscheide mich soeben dafür, weil gerade jemand konstatierte, dass wir die Menschen immer mehr verdummen, […]

„Coffee stratification“

„Stratification“ heißt Schichtung. Es geht hier um lausigen Kaffee. Ich könnte jetzt alle Witze der Kategorie: „Onkozug fotografiert und heißes Wasser über das Foto gegossen“ aufführen, will ich aber nicht. Am Sonntag war ich mit meiner mir von unserem Multiversum anvertrauten Frau in Giessen. Wir waren, man könnte sagen: wie […]

Rettungsgassenbildner

Könnte man als neues Schimpfwort, oder besser Beschimpfungswort, missverstehen. Ich meine hier aber nicht die Warmduscher und Gutmitmenschen, sondern Leute die eifrig eine Rettungsgasse bilden, sobald vor Ihnen ein Auto hinter 10 anderen scharf bremst. Nein, ehrlich, ich fahre rund 65000 km jedes Jahr und kann sagen, dass egal wo […]

Klempner oder Wasser die II.

Meine mir vom Universum anvertraute Gattin und ich sind Ende 2010 in eine Wohnung in besagtem „kleinem Taunusstädtchen“ Bad Soden (Frau Weiguny) gezogen. Die Gründe dafür waren mannigfaltig. Erstens, saßen wir allein zu zweit in einer Doppelhaushälfte in Liederbach, zweitens hatte ich die Schnauze vom Rasenmähen voll und drittens gab […]

(Betten)Fachgeschäft

Vor etwa zwei Jahren war ich mit meiner mir von unserem Universum anvertrauten Gattin in Frankfurt in einem Bettenfachgeschäft nahe der Hauptwache. Wir wollten dort – so meine Gattin – nach Handtüchern schauen. Die völlig lustlose Bettenfachgeschäftverkäuferin Vor etwa zwei Jahren war ich mit meiner mir von unserem Universum anvertrauten […]