Menu Home

Die Wahl und die Wahl zwischen sechs Haufen Scheiße

Mal ganz grundsätzlich stelle ich hier vor der Wahl eines fest. Es gibt in Deutschland 3 Parteien die demokratisch sind und deren genereller Ansatz durchaus von Gestaltungswillen geprägt ist. Leider handelt es sich dabei um die drei altgedienten Parteien CDU/CSU, SPD und FDP. Sehr zu meinem Leidwesen werde ich die FDP wählen, weil die CDU für mich als Atheisten und frei denkenden Menschen nicht wählbar ist. Die SPD scheidet aus, da sie in meinen Augen nur noch aus Vaterlandsverrätern besteht, welche abgewählte Kanzlerinnen in den Sattel hievt und noch dazu eine Partei ist, die immer noch nicht gemerkt hat, dass ihre Klientel – der einfache Arbeiter – kaum mehr existiert. Gebt Walter-Borjans einen hohen Zylinder, das steht ihm als Totengräber der SPD doch zu. Die FDP bleibt also übrig, nun Ja.

Die anderen drei Parteien sind samt und sonders keine demokratischen Parteien, vulgo faschistische, denn Ihr Anspruch ist Umgestaltung, nicht Gestaltung. Die Nazis von der AfD wollen Menschen wegen ihrer Hautfarbe und/oder Herkunft aus Deutschland rauschmeißen. Fragt sich was die machen wollen, wenn das nicht geht – vergasen und verbrennen? Die Linke ist so faschistoid wie die SED der DDR es war. Wenn es nach denen geht, dann führen die das Schweinesystem der DDR flächendeckend in Deutschland wieder ein. Dann meine ganz persönlichen Freunde, die Grünen – faschistoid à la Couleur. Die wollen uns umerziehen, „brainwashen“ und sind mit völlig absurdem Gedankengut in eine entropisch ökonomische Katastrophe unterwegs, welche das Ziel hat uns ins Mittelalter zurückführen. Als mich ein Kollege – der Mann ist westafrikanischer Herkunft und Deutscher – fragte, warum es Menschen gibt die die Grünen wählen, hatte ich die Erleuchtung. Die Antwort ist so banal, es schreit zum Himmel. Im Mittelalter gab es eine Institution – es gibt sie leider immer noch – die hatte als Symbol ein Kreuz (†). Damals – also bevor der Verbrecher Luther den Laden umgeräumt hat – erteilten diese Rockträger den Menschen für ihre Sünden, wie das pimpern anderer Frauen, das beklauen des Nachbarn oder ähnliches, Absolution. Da konnte der Delinquent dann fröhlich weiter unverheiratete Damen schwängern. Regelmäßig beichtete man das, zahlte eine paar „Dullies“ in das Kirchensäckel und bekam die Absolution. Das machen heute die Grünen auch. Wer die Grünen wählt, der holt sich, ob bewusst oder unbewusst, die Absolution, für das Essen von Fleisch, für die 372 PS in seinem Daimler, für die weggeschmissene noch halbwegs essbare Wurst oder für den Flug nach Mallorca. Genau so funktionieren die Grünen!

PS: Brösel hat das mit den drei Haufen Scheiße und der grünen Flitzkacke sehr schön in einem Comicstrip zum Ausdruck gebracht, allerdings ist der Altlinke auch sehr dahinter her, dass seine Urheberrechte geschützt bleiben, daher kann man das im Netz bis heute nicht sehen.

Categories: 我的金瓶梅

Tagged as:

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.