Menu Home

Stillen

Stillen ist von der Natur vorgeben, das wissen wir eigentlich alle. Trotzdem gehen wir her und füttern unsere Kinder mit irgendwelchen andere Ersatzstoffen. Wenn eine Frau in der Öffentlichkeit ihr Kind stillt, dann gucken alle anderen drum herum erst mal blöde, anstatt sich darüber zu freuen, dass es noch Menschen gibt, die das tun was die Natur vorgegeben hat. Stillen ist nicht nur natürlich, sondern auch gut für das Kind, denn die Nahrhaftigkeit von Muttermilch ist unglaublich. Wer jemals in seinem Leben, mit einer dafür vorgesehen Pumpe, eine Mahlzeit aus der Brust seiner Frau absaugt, der wird erstaunt sein, dass so eine Komplettmahlzeit für das Baby mal gerade so um die 100 ml hat. 100 ml Muttermilch reichen aus um ein Baby zu sättigen. Um das gleiche mit Kuhmilch plus Ersatzstoffe zu erreichen, muss man 300 bis 400 ml einsetzen und noch dazu gutes Geld aus dem Fenster schmeißen.

Klingt alles unglaublich einfach, ist es aber offensichtlich nicht. Unser Baby hatte ein Handicap, mussten wir feststellen. Es ist nämlich nicht damit getan, den Säugling an die Brust zu legen und ihm den Nippel in den Mund zu schieben, das funktioniert wahrscheinlich nur bei den Vätern so einfach. Nein man muss das schon irgendwie richtig tun. Die Kinderschwester zeigte meiner Frau wie das geht, und es ging. Wenn meine Frau es selbst versuchte, ging das in die Hose und unser Till brüllte nur. Dann wurden wir natürlich nervös und meine Frau glaubte zunehmend sie sei zu doof zum stillen. Immer wieder versuchten wir es und mühten uns ab. Meine Frau kriegte es dann mal irgendwann hin und freute sich, es endlich geschafft zu haben, aber der kleine Drecksack wollte beim nächsten Mal wieder nicht mitmachen. Auch ich mühte mich redlich den Griff der Kinderschwester zu kopieren. Irgendwann hatte auch ich dann mal das verdiente Erfolgserlebnis und rief begeistert: „jetzt habe ich es raus, funktioniert genauso wie ein Bajonettverschluss, so ähnlich wie bei Photokameras!“ Natürlich klappte es beim nächsten Versuch dann nicht. Zu Recht, zu viel Arroganz muss auf der Stelle bestraft werden. .

Meine Frau hat es dann irgendwie hinbekommen. Wie wissen die Götter, oder besser gesagt glaube ich es hing mit Ruhe und gewohnter Umgebung zusammen. Als meine zwei „Kammeraden“ aus dem Krankenhaus raus, wieder zu Hause waren, ging Stillen plötzlich völlig problemlos und entspannt vonstatten. Zeigt wieder mal das die Kraft in der Ruhe liegt. So lernt man dann sein Leben lang, dass all die dummen Sprüche der Eltern und Großeltern sich am Ende doch bewahrheiten und all die jahrelangen Bemühungen und inneren Aufstände, die Sprüche als Unwahr ab zu tun, völlig nutzlos, ja gar Energie- und Zeitverschwendung waren.

Categories: 我的金瓶梅

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.