Menu Home

Warum Mark Forster die Höchststrafe ist

Vor einiger Zeit hat mein Lieblingssender Radio BOB, besser gesagt der Grund warum ich in meinem Firmenwagen ein DAB-Radio habe, so kann ich den Sender deutschlandweit hören, ein Quiz durchgeführt, in welchem man entweder zwei Superrockkonzertkarten gewinnen konnte, oder eben wenn man die Niete zog, zu irgendwelchen Schlagerveranstaltungen gehen muss. Nun war die Auswahl auf der Schlagerfolterseite das eigentlich Interessante. Wenn ich mich recht erinnere, waren das der Wendler, Dieter Bohlen, der Schlagerdom und eben jener besagte Mark Forster. Ich fuhr – vor Corona – so durch die Lande und dachte hin und wieder darüber nach, was wohl von der ganzen Auswahl am schlimmsten sei. Da die allseits bekannte „Helene Kreischfischer“ nicht unter den verlosten Karten war, überlegte ich so, was wäre für mich das Schlimmste.

Hier nun mein Fazit, der Schlagerdom ist die Beste Wahl, da gibt es unglaublich viel schlechte Musik, aber es ist abwechslungsreich. Bei Dieter Bohlen kann man im Prinzip gut abschalten, weil da kommt immer der gleich Brei raus, man muss nicht nachdenken und kann sich höchstens fragen, wie man mit so einem blöden Gedudel reich werden kann und warum man sich die Backen so aufpumpen lässt, dass man dem Babyface auf der Zwiebacktüte von Brandt Konkurrenz machen kann. Der Wendler, da kann man im Prinzip die Augen schließen und so lange meditieren – wobei man sich sein Gesicht vorstellen sollte – bis er einem Leid tut. Nur Mark Forster, da ist nichts Positives herauszuziehen – Höchststrafe also.

Categories: 我的金瓶梅

Tagged as:

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.