Menu Home

Was die Lebensmittelampel mit der Lufthansa zu tun hat

„… da darf das Schwein dann auch mal raus!“ Habe ich so im O-Ton im Radio gehört. Es ging um die neue Fleischampel, welche unsere deutschen Supermarktketten sich erdacht haben, wohl um zu verhindern, dass unsere Politiker sich der Sache annehmen. Danke liebe Supermarktketten, könnte man sagen, ahnt aber sogleich beim Gedanken schon, dass es nicht gut ist, wenn die Politiker sich anderen Themen zuwenden können, denn wer weiß schon genau, was man sich dann wieder ausdenkt. Nach dem Diesel sollte man glauben, die Luft nach oben sei begrenzt, allerdings steht zu befürchten, dass Politiker das anders sehen, nachdem sie so viel grünes Blut geleckt haben. Also liebe Supermarketender, warten wir ab ob ihr uns einen Gefallen getan, oder uns eine neue Überraschung eingebracht habt.

Das lustige an dem Satz, „…da darf das Schwein dann auch mal raus“ ist, dass ich sofort, aber wirklich unmittelbar an die Lufthansa denken musste. Das wäre doch mal ein Slogan, bei einem Dreistundenflug in der Economy darf jeder Passagier einmal allein und ohne Behinderung den Gang rauf und wieder hinunterlaufen. Da wären die sicher dankbar, die armen Schweine, äh, Flugpassagiere. Das Schwein (0,75 m² steht ihm zu, bei Bio dann 1,3 m²) darf also wenn die Ampel grün ist, ab und an raus. Fein, außerdem hat es mehr Platz nach EU-Richtlinie als ein Passagier bei der Lufthansa in der Economy; da liegen wir innereuropäisch bei ca. 0,35 m². Als ich mich über diesen meinen eigenen Witz amüsierte, nachdem ich ihn meiner mir von unserem Multiversum anvertrauten Gattin erzählt hatte , denn sie saß neben mir und hörte auch mit Spannung von der neuen Schweineampel, viel mir sogleich ein, dass dieser Gedanke grün und somit unangemessen ist, denn das Schwein steht auf vier Beinen, der Passagier hoffentlich nur auf zwei, und obendrein können Schweine, egal ob arm oder reich, nicht sitzen.

Categories: 我的金瓶梅

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.