Menu Home

Was mangelnde Intelligenz, gezapftes Bier und Plastikteile im Meer verbindet

Ich bin nun 60 Jahre alt und muss mal über meinen Besten Freund sprechen. Nein, nicht der an den Sie jetzt denken. Der ist zwar auch mein Freund, früher hielt ich ihn für den Besten, aber ein paar wenige Male hat er mich auch schon im Stich gelassen. Mein bester Freund ist mein Alter Ego, also der Typ mit dem ich vermeintlich sogenannte Selbstgespräche führe. Vermeintlich, weil das keine Selbstgespräche sind, auch wenn Außenstehende das so empfinden. Wir empfinden das nicht so, wir diskutieren leidenschaftlich miteinander, wir tauschen uns aus, wir lachen sogar übereinander. Meistens einigen wir uns und sind dann mit den Entscheidungen auch zufrieden. Nur selten hadern wir mit dem Anderen und wenn dann nicht sehr lange, bis zum nächsten Lacher oder Ärger – höchstens. Der Typ ist also schon fast so lange bei mir, wie mein Bewusstsein zurück reicht.

Bei der mangelnden Intelligenz geht es darum, dass man sich über Missstände aufregt und nicht weiß wohin mit der Wut und deshalb die Sache einfach hinunterschluckt. Davon soll dieser Track künden in welchem es um ein gezapftes Bier geht.

Natürlich ist jemand der so etwas in einer Kneipe irgendwo in Hamburg in sein Mobiltelefon labert wohl nicht ganz dicht, aber es war tatsächlich bemerkenswert das mir das so aufgefallen ist.

Beim nächsten Track ist mir wohl beim Lesen eines Artikels über Plastikpartikel die Galle hochgekommenter Ego, also der Typ mit dem ich vermeintlich sogenannte Selbstgespräche führe.

Categories: 我的金瓶梅

Tagged as:

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.