Menu Home

Welche Gemengelage Verschwörungstheorien, Werwölfe und Populisten bilden können und was ist, wenn die Verfassungsfeinde ganz oben angekommen sind

Das ich Frau Dr. Angela Merkel für eine Werwölfin der untergehenden DDR halte, habe ich ja schon als Verschwörungstheorie hinreichend dargelegt. Das meine unsinnigen Visionen oft wahr geworden sind, dafür kann ich nichts. Fakt ist wohl auch, dass es ohne Frau Dr. Merkel keine starke populistische Kraft in unserem Land gäbe. Das sich Werwölfe – zumindest politische – auf irgendeine Art und Weise vermehren können, müssen wir wohl vermuten. Warum? Weil unser wohlgeratener Sohn das festgestellt hat.

Ich war in der Schweiz. Da ist es mit dem Erwerb der FAZ schwierig, es sei denn man kommt in Innenstädte oder an Bahnhöfe größerer Städte wie Bern, Basel, Zürich etc. In der Schweiz ist das weniger schlimm, weil „da hat es eben Ja die NZZ“ – Neue Züricher Zeitung – und die ist mit der FAZ gemeinsam als eine der zwei Besten deutschsprachigen Zeitungen bekannt. Also habe ich drei Tage des Morgens die NZZ im Hotel genommen und gelesen. Am 8. Mai 2019 war da dann ein Interview mit Hans-Georg Maaßen, sie erinnern sich, der Herr war mal oberster Verfassungsschützer Deutschlands, bis man ihn absägte. Die Schweizer hatten den Mann völlig unbedarft und fröhlich interviewt und er durfte sagen, was er zu sagen hatte. Das war ein hochinteressantes Interview und ich riss den Artikel aus der Zeitung heraus, um ihn nach meiner Rückkehr einzuscannen und unserem Sohn zu schicken. Daran ist im Prinzip nichts ungewöhnliches, allerdings wurde es dann nicht mehr gewöhnlich, als er mir eine Antwort zukommen ließ. Die gebe ich hier einmal unkommentiert wieder, womit sich aus meiner Sicht einiges erklärt.

„Wer nicht kuscht wird kassiert. Ich befürchte, dass es keine politische Wende geben wird. Merkel hat ihre Werwölfe bereits überall platziert. Die Auflösung der verfassungsmäßigen Republik befindet sich im 3. Viertel.“

Das mag dramatisch klingen, hat aber im Kern eine wuchtige Erkenntnis, welche man teilen sollte.

NZZ-Maaßen

Bild 1 von 1

Categories: 我的金瓶梅

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.