Menu Home

Eignungstest

Der Weg ist leider nicht zu Ende gewesen, damals, indem man sagte, „Ich verweigere“. Das geht dann weiter. Man schreibt denen, daß man sich mit den dunklen Mächten des Ostens gegen die freie Welt verschworen hat und dann bekommt man einen Verhandlungstermin. Da der aber noch lange hin ist, muß man zwischenzeitlich erst mal zum Eignungstest. Schließlich kann die Bundeswehr ja nicht wissen, ob der Delinquent die Gewissensprüfung überhaupt besteht.

Also wieder mit dem Bahnbus nach Aurich, kein Schnee, es war mittlerweile Frühling. Man kommt da an, Uniformen. Dann muß man mehrere Tests machen, in denen die Bundeswehr feststellt, ob man ein Set Meißner Porzellan oder nur ein paar angeschrammte alte Tassen im Schrank hat, jedenfalls glaubt die Bundeswehr, daß sie das feststellen kann. Die Tests Mathe, Deutsch und allgemein waren billig. Den meisten Kram wußte ich. Es war zwar verboten aber ich erledigte die 5 restlichen Fragen aus Mathe am Ende des Deutschtests. Das ist verboten, sagen die auch, wenn wir hier einen erwischen… Kasernenhofton, aber ich, Anarchist, scherte mich einen Dreck darum. Es ging hier nicht um die Bundeswehr, es ging um die Ehre.

Soweit so gut, aber dann kam es. Funken, es gibt nichts bescheuerteres auf der Welt. Der Test spaltet die Männer in jene, die Funken oder es lernen können und welche, die es nicht können und auch niemals erlernen werden. Ich kann nicht Funken, es war zum heulen. Erst bringen sie Dir vier oder fünf Buchstaben bei, crash sozusagen. Dann fängt da ein Funker vom Tonband langsam an zu Funken, natürlich wird der immer schneller. Auf meinem Blatt vor mir waren fünf Spalten. Es ging von oben nach unten. Nach der ersten Hälfte der ersten Spalte warf ich das Handtuch – ich kann nicht funken, gehen Sie nie mit mir an Bord einer Kursk. Frustriert, ich war zutiefst frustriert. Sie hatten mich fertiggemacht, kleingekriegt. Total enttäuscht, in meiner Ehre gekränkt, fuhr ich nach Hause.

Noch heute würde ich gerne das Ergebnis dieses ganzen beschissenen Tages wissen. Aber man erfährt nie was da heraus gekommen ist – ist vielleicht geheim oder ich hätte ja auch den Russen heimlich das Ergebnis funken können.

Categories: 我的金瓶梅

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.