Menu Home

Klimakterium (engl. Climax)

Dazu muss ich jetzt etwas schreiben, um meine Ilse zu rehabilitieren. Also liebe Freudianer, ich empfehle Ihnen diesen Exkurs nicht zu lesen. Meine Ilse war in jungen Jahren, für die damaligen Verhältnisse, ein ziemlicher Feger und ist bis heute nicht verheiratet. Ich glaube im Übrigen, dass jede Frau (jeder Mann auch) das Recht hat, zu sagen für mich war da nie der richtige oder die richtige dabei und ich bin allein.

Fakt ist bei Ilse – so glaube ich, dass einmal wohl der richtige da war, aber sie nicht in eine sizilianische Familie gehen konnte – was ich auch verstehe. Ein anderes mal war es wohl der zweite Richtige, aber der konnte sich nicht zu einem sesshaften Leben durchringen. So ist Ilse dann allein geblieben.

Ich hatte in jungen Jahren ein wirklich tolles und liebevolles Verhältnis zu Ilse und ich verdanke ihr viel, nämlich einen Teil meiner Bildung, ein kleines Stück Weltgewandtheit (ich weiß Eigenlob stinkt aber ich bin sicher keine Dorfschranze) und Aufgeschlossenheit. Dies soll keine Kritik an meinen Eltern sein, ganz und gar nicht, aber Ilse war additiv wirksam. Irgendwann, ich war Anfang zwanzig und Ilse Ende dreißig, änderte sie sich ganz langsam und wurde immer „erbsenzähleriger“. Ich habe natürlich bis heute einige Frauen kennengelernt, die das Klimakterium überschritten haben und weder festen Mann noch Kinder haben. Die scheinen mir typisch ähnlich, soll heißen mal sind sie unheimlich gut drauf und in der nächsten Minute grottenschlecht zufrieden. Also einfach ausgedrückt, sie können ätzend sein!

Ilse begann im Gegensatz zu früher an allem herumzumäkeln. Nichts, aber wirklich nichts, war vor ihren Kommentaren sicher und nichts blieb unkommentiert.

Unser Spaß, unsere Rache innerhalb der Familie ist, daß Ilse offensichtlich langsam, immerhin ist sie ja auch schon 55 Jahre alt, wobei sie für ihr Alter wirklich extrem gut aussieht, eine Brille braucht. Nun sind wir mittlerweile sicher, dass sie keine Kontaktlinsen trägt, denn das würden wir erkennen. Sie trägt aber auch keine Brille, jedenfalls haben wir noch nie eine gesehen. Fakt ist aber, sie kniepelt bei allem was sie erkennen möchte extrem mit den Augen. Die Anstrengung verfurcht die kleinen Lachfältchen um ihre Augen und wir grinsen dann immer alle in uns rein. Wenn Ilse nicht dabei ist, ich gebe es zu – auch wir sind nur Menschen – dann, ja dann lästern wir auch mal laut. Ich glaube aber, dass wir sie alle soweit lieb haben, dass das lästern nie wirklich böse ist. Alles was ich hier erzähle ist glaube ich typisch für unverheiratete, kinderlose Damen, die ihre Wechseljahre durchlebt haben. Und somit verliere ich wieder zig-zehntausende potentielle Leserinnen.

Das Foto zeigt Ilse und mich bei meinen Eltern auf der Couch, als es ihr noch gut ging. Mann, sah ich mal gut aus…

Categories: 我的金瓶梅

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.