Menu Home

Männer und Frauen oder Frauen und Männer, wie einer will

Meine Frau hat sich das berüchtigte Buch gekauft: „Warum Männer schlecht einparken, und Frauen nicht zuhören“. Ich bin ja sofort mit meiner Meinung rausgerückt, nämlich dass ich das Buch nicht brauche. Nein, ich könnte es schreiben. Ich weiß warum wir manchmal nicht zuhören, da brauche ich kein psychologisches Buch nur um der Erkenntnis willen, dass sich da ohnehin nur wenig ändern lässt. Ich weiß seit meinem siebzehnten Lebensjahr, dass Männer anders sind als Frauen. Ich bin mit Frau Schwarzer praktisch großgeworden. Kein Mittel konnte Alice stoppen. Emma gibt es immer noch. Männer sind anders, das heißt im Schwarzer-Jargon, sie sind schlechter. Nein wir sind anders. Gott sei Dank, sonst würde dieser unförmige vordere Wurmansatz nicht reinpassen und Gott mag ja vielleicht würfeln, aber Fehler macht er bekanntlich nicht – außer einem, dem Menschen?

Frauen sind auch anders. Beweise? Liefere ich. Meine geliebte Frau hat neulich bei einer Bekannten noch etwas abgeholt. So gegen 16 Uhr, ich war ausnahmsweise einmal früh zu Hause, rief ich meine Frau an und sagte: „Schatz ich bin schon Zuhause!“ „Schön“, sagte sie, „ich komme auch bald. Ich bin bei Frau Milewski etwas abholen und bringe etwas zu Essen mit wenn ich komme“. Fein, oder? Meinem Sohn machte ich dann auch die erfreuliche Mitteilung, dass seine Mutter käme und etwas zu beißen mitbringt.

Frauen sind anders. Nach zwei Stunden klingelte das Telefon und meine Frau flötete in mein Ohr:

„ich komme jetzt nach Hause, vorher kaufe ich ein“.

Der Zweck dieses Anrufes war, festzustellen ob ich sauer, sehr sauer oder wütend bin. Eigentlich war ich ein bisschen sauer, aber nicht zu sehr. Bei der Fragestellung bemühte ich mich darum nichts merken zu lassen. Ich sagte nur:

„fein“.

Warum sind Frauen nun anders? Weil ein Mann einfach gesagte hätte:

„du Liebling, ich habe mich verquatscht, tut mir leid, ich komme jetzt aber und kaufe noch eben schnell ein“,

Frau sagt aber nur: „ ich komme jetzt“.

Der Unterschied ist für mich deutlich. Der Mann sagt wie es ist und Frau sagt eigentlich nichts. Da geht man einfach locker drüber hinweg. Ich habe meinem Sohn dann erklärt, dass seine Mutter sich verquatscht hat, dass sie aber jetzt kommt. Er hat das problemlos verstanden. Ich hätte es genauso problemlos verstanden, wenn meine Frau es so gesagt hätte. Stattdessen macht sie sich unnötigerweise ein schlechtes Gewissen, indem sie nicht sagt was wirklich ist.

Daraus folgt nun was?  Das Männer sich verquatschen und Frauen nicht. Also haben Männer unangenehme Eigenschaften, Frauen aber nicht; was aber auch nicht verhindert, dass Männer sauer sein können auf Frauen. Wozu brauche ich also nun noch mal eine psychologische Aufarbeitung des Themas?  Mal sehen, vielleicht lese ich das Buch auch mal – soll ja ganz lustig geschrieben sein.

Categories: 我的金瓶梅

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.