Menu Home

Öffentlich rechtlicher Rundfunk und DAB

Ich verabscheue öffentlich-rechtlichen Rundfunk! Da sind alle Sender dieser Art eingeschlossen, inklusive derer, die andere Namen tragen. Sender also, bei deren Namen man nicht so unbedingt daran denkt, dass man für den Schrott den die tagtäglich senden, auch noch berappen muss, und die meisten von uns zahlen ja jeden blutigen Monat ihre Gebühr an die GEZ. Warum ich alle öffentlich rechtlichen Radiosender so verabscheue fragen Sie sich? Ich bin im Jahre des Herrn 1960 geboren worden. Sicherlich war das ein schlechter Tag des Herrn. Also hörte ich von Anfang bis Ende der siebziger Jahre Radio, jedenfalls versuchte ich das.

In Wahrheit hörte man NDR 2 im Norden. NDR 3 machte glaube ich Klassik, NDR 1 laberte ohne Punkt und Komma Nachrichten herunter und NDR 4 gab es damals noch nicht. Heute labern die noch genauso herum, haben aber leider immer noch Hörer. Warum ich so sauer auf die bin? Der ganze NDR, wie auch die anderen Maffiosi: WDR, HR, BR und so weiter und so fort, spielten keine Musik für junge Leute. Wenn ich sage keine, meine ich tatsächlich Null. Null, weil ich kann mich nicht erinnern, dass der NDR in den Jahren 1970 bis 1980 ein einziges Mal ein Stück von Pink Floyd gespielt hat. Ja, ihr Affen vom NDR, guckt nach und erbringt den Gegenbeweis, dann komme ich nach Hamburg oder Hannover gefahren und leiste freiwillig Abbitte.

Aber damals waren meine Freunde und ich in der glücklichen Lage diese Idioten vom NDR aus unserem Leben zu verbannen. Ich tat das auch, ich verbannte den NDR und alle anderen öffentlich-rechtlichen Radiosender aus meinem Leben. Heute mit 42 Jahren sind die übrigens immer noch verbannt und werden das auch bis an mein Grab bleiben. Wir waren glückliche damals, weil wir so dicht an der holländischen Grenze lebten und somit in den Genuss kamen, den holländischen Sender „Hilversum“ hören zu können. Die machten die Musik die wir hören wollten, die spielten nicht diesen dämlichen Schlagerscheiß wie der NDR. Also hörten wir „Hilversum“ mit dem legendären “Tuttelsrave” – einem Lied das alle Stunde einmal gespielt wurde, eine Woche lang. Geil war das.

Aber irgendwann machte man die jungen ostfriesischen Radiohörer aber noch glücklicher. Es kam der ultimative Sender: „Radio Veronica“. Klar, für die Holländer, aber besonders für die deutschen Staatsterroristen, die gerade an der Regierung waren, bedeutete das Verrat. Alles tat man, um den sogenannten Piratensender zu killen. Leider hat man es später auch geschafft das Ding zu killen und der Sender ging mehr oder minder in anderen holländischen Sendern auf. Aber bis dahin hat „Veronica“ jahrelang außerhalb der Dreimeilenzone gesendet – nur für uns.

So bin ich denn verrückt geworden, alles nur wegen diesen Deppen vom “öffrechtRund“! Ich war gerade verheiratet und hörte irgendwo, in Niedersachsen sollte demnächst ein privater Rundfunksender auf Sendung gehen, das muß so 84 oder 85 gewesen sein. Also kurbelte ich stundenlang die ganze UHF-Scala ab und irgendwann wurde dem Geduldigen dann endlich das Glück zu Teil, und ich fand eine Probeansage. Die Frequenz war relativ niedrig, die sendeten kurz oberhalb des Polizeifunks. Diese Durchsage kam immer wieder und meinte, man würde demnächst eine Stunde pro Tag Probe auf dieser Frequenz senden, und dann später auf einer anderen Frequenz ganz öffentlich und legal den Sendebetrieb aufnehmen. Ich wollte es erst nicht glauben, ich fühlte mich wie ein Verschwörer, wie ein RAF-Terrorist, ja ich glaubte bald würden die Staatsschergen in grün auftauchen, mich mitnehmen und in ein geheim eingerichtetes Konzentrationslager stecken. Aber es wurde wahr. FFN ging legal und öffentlich auf Sendung. Ich hörte FFN, ich hörte nichts anderes mehr, bis wir nach Hessen umzogen, seitdem höre ich FFH, der ist auch privat. Bei mir ist es nicht gestattet, dass Radio auf einen „örR“-Sender einzustellen, darauf steht Hausverbot.

Allerdings müssen wir noch allen Menschen, die in NRW leben, unser aller Beileid aussprechen, die können nur „örR“ hören. Jetzt sagen Sie, stimmt nicht! Stimmt doch, die kriegen nur die Langweiler vom WDR, Einslive, der gehört dem WDR, oder aber SWR und der ist auch örR. Nordrheinwestfalen ist eine Radioverarmungszone und immer wenn meine Frau und mein Sohn mit mir nach Emden oder Schlicktown (Wilhelmshaven) fahren müssen, müssen sie sich auch vom Dernbacher Dreieck an, bis ca. Heek Nord mein schimpfen auf die Säcke vom „örR“ anhören.

Nachtrag: Ersten ist FHH auch seit Jahren als Formatradio verbannt worden und wurde durch Radio BOB ersetzt. Zweitens haben wir in der Küche ein Internetradio und damit kann ich Radio Veronica hören!!! Ja liebe DAB-RAdiobesitzer, fehlinvestiert – Kohle ins Nirvana geblasen. Im Internet, da spielt die Musik, nicht da wo man Euch wieder mal für dumm verkauft hat- Digital-Audio-Broadcast-Dummheit.

Categories: 我的金瓶梅

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.